...viel mehr als nur Bücher...

Aktuell

Hier informieren wir Sie über Neuerungen und besondere Projekte der Bücherei. In der Unternavigation finden Sie unsere Buch- und Medienempfehlungen. Die Veranstaltungsübersicht finden Sie hier.

Web OPAC App

Nie wieder Mahngebühren mit der Web OPAC App

Damit Sie die Ausleihfristen Ihrer entliehenen Medien aus unserer Alfterer Bücherei auch in den Urlaubsmonaten immer parat haben, steht ab sofort unsere kostenlose Android-App für die Alfterer Bibliothekskunden zur Verfügung. Diese App ermöglicht den bequemen Zugang von unterwegs und am Tablet auf die Kataloge und Mitgliedskonten von unserer Öffentlichen Bücherei St. Matthäus Alfter rund um die Welt.
Die Situation, unterwegs schnell ein Buch vorbestellen zu wollen oder nachschauen zu wollen, wann die ausgeliehenen Medien ablaufen, dürfte jedem unserer Bibliotheksnutzer bekannt sein.

Wollen Sie wissen, wie es geht? Dann schauen Sie hier: Ausleihzeiten

Familie Hüsch erklärt die Welt - ausgebuchter Hüsch-Abend in der Alfterer Bücherei

09.03.2018, 19:30 Uhr bis 09.03.2018, 21,3 Uhr

Familie Hüsch erklärt die Welt

Sie müssen bei uns im Schrank gesessen haben...
  - Die Welt aus der Sicht des Kabarettisten und Literaten Hanns Dieter Hüsch.

Die Bornheimer Gruppe „Die Wortlauten“ präsentierte vor vollem Haus am Freitag, 09.03.2018 Witziges und Humorvolles aus dem Alltagsleben nach Texten von Hanns Dieter Hüsch.

Impressionen des Abends


 

Viele neue Bücher in der Bücherei

 

Brandaktuelle, neue Bücher, Romane und Jugendbücher sind in der Bücherei eingetroffen.

Ab sofort finden Sie auch diese neuen Medien im Bestand der Bücherei zum kostenlosen Ausleihen.

Neue DVDs in der Bücherei

 

Brandaktuelle, neue DVDs sind in der Bücherei eingetroffen.

Ab sofort finden Sie auch diese neuen DVDs im Bestand der Bücherei zum kostenlosen Ausleihen.

Ehrenamtskarte beim Bürgertreff überreicht

Beim Bürgertreff  überreichte Bürgermeister Rolf Schumacher nicht nur Urkunden für herausragendes ehrenamtliches Engagement , sondern auch Ehrenamtskarten der Gemeinde. Für die ÖB St. Matthäus konnten Brigitte Emmerich und Wolfgang Arkenberg diese entgegen nehmen.

Foto: Maryla Günther

Das Bild zeigt die Geehrten mit Bürgermeister  Rolf Schumacher, Bundestagsabgeordnetem Norbert Röttgen und Landtagsabgeordnetem Oliver Krauß.

24 Vorschulkinder sind jetzt Bibfit

24 Vorschulkinder der Kath. Kindertageseinrichtung St .Matthäus Alfter haben erfolgreich den Kursus „Bibfit“ absolviert und so erfahren, welche Möglichkeiten ihnen die Bücherei eröffnet.
Zum Abschluss wurden den Kindern von Projektleiterin Dipl. Bibl. Elisabeth Blau-Arkenberg, Bürgermeister Dr. Rolf Schumacher, Pastoralreferentin Bernadette Molzberger und Vorstand Buchstützen Brigitte Emmerich die Urkunden überreicht.

Grandioser Empfang der Alfterer Kindertollität Luise I. in der Bücherei

Bereits zum sechsten Mal besuchte die Kindertollität von Alfter die Öffentliche Bücherei St. Matthäus in Alfter am Hertersplatz.

Viele Kinder haben der Kinderalfreda Luise I. und ihren Adjutanten einen gelungenen Empfang bereitet und alle Fragen rund um Karneval, Prinzengarde und Bücherei wurden kompeten beantwortet.
Wir danken der Kinderalfreda Luise I. für ihren Besuch in der Bücherei. Es war ein gelungenes Fest mit vielen Kamellen.

Mehr…

Einige Impressionen von dem karnevalistischen Nachmittag in der Bücherei:

Weniger…

Dank für 25 Jahre Externes Arbeitstraining in der Bücherei Alfter - Integration in das Arbeitsleben

Foto Engel-Strebel

Uwe Flohr, stellvertr. Vorsitzender von HfpK, bedankt sich bei Franzis Steinhauer, Leiterin der Alfterer Bücherei, für 25 Jahre gelungene und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Mehr…

Seit 1992 bietet die Alfterer Bücherei in Kooperation mit dem Verein "Hilfe für psychisch Kranke e. V. Bonn/Rhein-Sieg" einen Trainingsplatz als Angebot zur (Wieder-) Eingliederung von Menschen mit einer psychischen Erkrankung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Dieses Externe Arbeitstraining als Integration in das Arbeitsleben ist eine zündende Idee von Hildegunt Schütt aus dem Jahr 1983.Sie organisierte ein Angebot zur (Wieder-) Eingliederung von Menschen mit einer psychischen Erkrankung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Zunächst profitierten davon nur die erkrankten Familienangehörigen der Mitglieder des HfpK e. V. Bonn/Rhein-Sieg.
Aus dem Selbsthilfeprojekt wurde 1999 ein professionelles Angebot im Rahmen der Eingliederungshilfe, gefördert durch das Amt für Soziales und Wohnen, und steht damit seither allen betroffenen Bonner BürgerInnen offen. s. Hfpk

2007 erweiterte sich der Personenkreis um psychisch erkrankte Kunden des Jobcenters Bonn.
Als Arbeitstrainingsplätze suchte Hildegunt Schütt damals interessierte und geeignete „Paten“ in Betrieben, Schulen und Behörden.

Ein Arbeitstrainingsplatz der ersten Stunde wurde in der Öffentlichen Bücherei St. Matthäus in Alfter eingerichtet. Die Patin vor Ort war und ist Franzis Steinhauer. Sie ist die Bezugsperson vor Ort, die neben der psychosozialen Begleitung des Angebotes durch die Fachkräfte des Vereins, das Arbeitstraining vor Ort, also in der realen Arbeitswelt organisiert.
Seither konnten viele Teilnehmer aus verschiedenen Klientengenerationen von diesem Angebot profitieren. Die Möglichkeiten dort sind geradezu vorbildlich dazu geeignet, die psychisch erkrankten Menschen auf dem Weg (zurück) ins Arbeitsleben zu unterstützen.

Es gibt viele unterschiedliche Tätigkeiten, von einfach bis sehr komplex, die sich die Trainierenden erarbeiten können. Der Umgang mit Kunden kann trainiert werden, ebenso wie das sich Einfinden in ein Arbeitsteam. Es gelang Franzis Steinhauer ihre MitarbeiterInnen „mitzunehmen“, und ebenfalls für das Projekt zu sensibilisieren. So befindet sich der/die Trainierende in der Bücherei in einer wohlwollenden, wertschätzenden und fördernden Situation. Mit dem/der Trainierenden wird darauf geachtet, dass er sich nichtüber-, aber auch nicht unterfordert, was für die Schritte in Richtung des ersten Arbeitsmarktes, die meist von Angst und Unsicherheit begleitet sind, besonders wichtig ist.

Weniger…

Buch sucht Pate - Top-Bestseller für die Alfterer Bücherei zu erwerben

Die Öffentliche Bücherei St. Matthäus in Alfter möchte ihren jährlich über 40.000 Besuchern auch weiterhin einen möglichst aktuellen und attraktiven Medienbestand anbieten. Dazu braucht sie Mithilfe. Daher können Alfterer Leseratten jetzt Buchpate der Bücherei werden und den vielen Büchereibesuchern ein neues Buch schenken.

Mit auf der Wunschliste stehen der Roman von Paul Coelho „Der Weg des Bogens“, das neue Buch von Nora Roberts „Licht in tiefer Nacht“ und der Roman von Julie Buntin „Marlene“, sowie das Kindersachbuch „Deutschland“ aus der Reihe „Was ist was- Junior Band 31“; weitere Titel finden Sie in der Erwachsenenbücherei auf dem Rondell.

Mehr…

Das Prinzip ist denkbar einfach:
Je nach Geldbeutel und Interesse können so der Bücherei fehlende Titel geschenkt werden. Ein so gekauftes und geschenktes Buch wird schnell von der Bücherei eingebunden und in den Katalog aufgenommen. Dann steht es zur Ausleihe bereit. „Die Paten haben das Erstleserecht und können auf Wunsch ihren Namen vorne im Buch vermerken“ so Dipl. Bibl. Franzis Steinhauer, Leiterin der Bücherei.
Das heißt: der Spender darf das Buch als erster ausleihen und lesen und muss sich nicht auf eine Warteliste mit Vormerkungen setzen lassen. Das Buch ist zudem nagelneu und unbenutzt.
Alternativ kann das Erstleserecht auch an eine liebe Freundin oder einen Verwandten verschenkt werden. Auf Wunsch erhalten die Buchpaten eine Spendenquittung.
Mit dieser Aktion können schnell Neuerscheinungen und Bestseller, die vom Büchereikunden gewünscht werden, in den Bestand der Bücherei aufgenommen werden ohne den Etat der Bücherei zusätzlich zu belasten.

Viele Kunden und Förderer der Bücherei nutzten in den letzten Jahren schon diese Möglichkeit, um die erfolgreiche Bücherei zu unterstützen und die engagierte und innovative Arbeit des Büchereiteams zu honorieren.
Die Bücherei wünscht sich weiterhin viele Buchpaten.

Wer Interesse hat, die Bücherei in ihrer gelungenen Arbeit zu fördern und als Buchpate zu unterstützen, melde sich zu den Öffnungszeiten der Bücherei.
Ansprechpartnerin: Susanne Thönnißen, Tel.: 02222 – 935360.

Weniger…

Kennen Sie ihn schon den Bibliothekswertrechner?

Der Wert unserer Alfterer Bücherei ist ja eigentlich unschätzbar: als Lernort, Familientreffpunkt, Informationszentrum, Schatzkammer, Raum für Konzentration, Zeit(reise)maschine und vieles andere mehr.

Dennoch - Bibliotheken zahlen sich aus. Wie viel ist ein Bibliotheksbesuch wert?

Wollen Sie den Wert Ihrer Büchereinutzung testen, dann schauen Sie hier: Unser Bibliothekswertrechner